Modellbautreffen Januar 2019

Hallo, liebe Schwobabaschdler!

Nach all dem Feiertags- und Jahreswechseltrubel sind wir nun alle wieder im Alltag gelandet. Ich hoffe, Ihr seid alle gesund und munter und könnt Euch voller Tatendrang auf die nächsten Bastelprojekte stürzen?!

Dass sich in den heimischen Polystyrolmanufakturen ordentlich was getan hat, konnte man am vergangenen Freitag bei unserem Januar-Treffen deutlich sehen. Ein Kracher nach dem anderen stand in der Präsentationsecke. Nicht nur die Fülle und Qualität der mitgebrachten Modelle stach ins Auge, sondern auch die Kreativität.

So zeigte uns Harald Rotter das deutsche Panzerprojekt „Maus“ im Maßstab 1/72. Das Ganze allerdings in „Hello Kitty-Lackierung“. Das heißt, der Panzer kam in leuchtendem Rosa daher, gespickt mit unzähligen Hello Kitty-Aufklebern und in eine kleine Szene gebettet, in welcher die Besatzung pausiert, während eine Katze an die Maus pinkelt……!!!!

Jürgen Weller präsentierte einen „Ausrutscher“ in den King Kong-Maßstab 1/32 in Form einer schönen Hawker Hunter als Navy-Zieldarsteller. Um diese Maßstabsscharte gleich wieder auszuwetzen, hatte er noch einen EuFi in Sonderlackierung in 1/72 dabei. Dieses Modell stammte ursprünglich von unserem verstorbenen Kameraden Dennis und Jürgen hat das Projekt nun vollendet.

Michael Weikert hatte einen Spitfire-Aufklärer PR.19 in 1/72 im Gepäck. Hier allerdings in der schwedischen Version S.31. Ein sehr gelungenes Modell.

Klaus Eckert hatte eine Ju 88 A-4 in 1/48 dabei. Der Clou am Ganzen war, dass die Ju voll beleuchtet und motorisiert ist…….inklusive Motorengeräuschen!

Hans-Ulrich Volz hatte einen Bundeswehr 5-Tonner und einen südafrikanischen Radpanzer „Rooikat“, beides im Maßstab 1/35 dabei.
Rooikat ist übrigens Afrikaans und bedeutet „Wüstenluchs“.

Unser Jonns „Dschoooons“ Pfeiffenberger bewies wieder einmal, dass er zu den Yodas unter den Dioramenbauern gehört. Er zeigte einen Toyota-Minitruck mit Maschinenkanone ZU-23-2 auf der Ladefläche. Ein Fahrzeug, dass u.a. in dieser Form sehr oft während des Bürgerkrieges in Libyen zu sehen war. Das Ganze gebettet in einen topgebauten Landschaftsausschnitt…..Maßstab 1/35!

Großadmiral Jürgen Klüser hatte im 1/700-Genre den japanischen Flugzeugtender „Notoro“ und eine vietnamesische Korvette, deren Name keiner Aussprechen kann, dabei.
Er informierte uns u.a., dass seine neue Modellbau-Brille seine bisherigen Helfer bei Miniätzteilen und Verspannungen (speziell gezüchtete Modellbauhilfsspinnen der Gattung „Artax Polystyrolica“) nun in den Ruhestand geschickt hat. Das Ergebnis konnte man an den fein verbauten Miniteilen seiner beiden Schiffe sehen.
Außerdem gab es wieder einen interessanten historischen Exkurs zu den Modellen mit Schwerpunkt auf die vietnamesische Korvette. Einen Aufsatz Jürgens darüber, es handelt sich um die Auseinandersetzung Vietnams und Chinas um die Spradley-Inseln, gibt es demnächst auf der Website der IG Waterline zu sehen.

Ja, und auch unser Modellbaumastermind und Bastelschelm Dieter Bihlmaier hatte ein großartiges Modell im Transportkarton. Der neue russische „Nato-Schreck“ T-14 „Armata“ im Maßstab 1/35. Auch dieser Panzer stand in einem hervorragend gebautem Landschaftssegment inklusive abgeschossenem Abrams-Turm und dem eindringlichen Hinweis „Don’t wake the bear“. Wenn Dieter demnächst über kostenloses Gas zum Heizen verfügt, wissen wir, dass dies ein Auftragsbau für einen Modellbaufan aus dem Kreml war……..!!!!!! 😉

Mit all diesen Bastelhighlights konnte ich mit meinem Leopard 1 in 1/35 und der F4U-5 „Corsair“ in 1/48 kaum mithalten……wobei meine neuen, handgefrästen Holzdisplays natürlich alles wieder rausgerissen haben…..!!! Die Corsair war für mich ein Projekt mit viel persönlichem Charakter, hatte ich den Bausatz doch von unserem verstorbenen Bastelkameraden Andreas Bannach geschenkt bekommen.

Wie Ihr vielleicht wißt, sind unsere Bastelkameraden Jürgen Weller und Michael Weikert auch echte Sportflieger. Ihr Heimathorst in der Nähe von Schwäbisch-Hall feiert in diesem Jahr ein Flugplatzfest mit vielen Flugvorführungen usw.! Nun kam der Vorschlag auf, dort auch eine kleine Modellausstellung auf die Beine zu stellen. Das Ganze findet am 30.05.19 (Himmelfahrt/Vatertag) statt. Wer also Zeit und Lust hat, seine Modelle in passender Umgebung zu zeigen, bitte melden. Wenn genug Schwobabaschdler zum Ausstellen zusammenkommen, würde Jürgen Weller sich um die Organisation (Ausstellungsfläche etc.) kümmern. Ich wäre auf jeden Fall mit von der Partie!!! 🙂

Unser Februar-Stammtisch findet am 08.02.19 statt. Alles in gewohnter Lokalität im Vereinsheim des TVN in LB-Neckarweihingen. Los geht’s ab 19:00 Uhr!

Bis dato Euch und Euren Lieben eine gute Zeit, bleibt gesund und munter und laßt die Basteltische ordentlich glühen…………!!

Grüßle aus Bad Liebenzell
Euer
Stefan „Zimmo“ Zimmermann:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.