Modellbautreffen Mai 2019

Hallo, liebe Bastelkameraden!!!

Unser gestriger Mai-Stammtisch war mit 17 Teilnehmern sehr gut besucht und dementsprechend war unsere Ausstellungsfläche für die mitgebrachten Modelle ordentlich belegt.
Uli Rist zeigte seinen neuen britischen Doppeldecker SE.5A im Dienste als Werbeflieger eines deutschen Waschpulverherstellers. Gebaut im Maßstab 1:72
Uwe Konzelmann hatte ein Trio in 1:72 im Gepäck: P-51A Mustang, Suchoi 5 und eine Avia CS-92 (tschechoslowakischer Nachbau der Me 262).
Ein interessantes „What if“ hatte Michael Weikert in Form einer schwedischen Me 262 (Saab „Svala“ mit Vasa-Triebwerken und Smorrebrod-Einspritzung) dabei. Auch gab es aus seiner Bastelmanufaktur eine Bücker Bü 131, eine Piper PA 18 Super Cub und eine Scheibeflug SF 25 zu sehen……..alles in 1:72.
Unser Youngster und Cobi-Experte Max Pönicke präsentierte einen sowjetischen T-72 und eine B-25 „Mitchell“ aus dem Sortiment des polnischen Legoherstellers im Maßstab 1:inetwa35.
Andreas Pönicke hatte eine 1:48 Bf 109 G-10 als „What if“ in einer sehr aufwändigen Tarnbemalung mitgebracht.
Harald Rotter führte seinen brandneuen WK 1-Tank mit gelungener Tarnbemalung vor: ein britischer Mk.IV (male) als deutsches Beutefahrzeug…….auch hier wieder im Maßstab 1:72.
In Vetretung für unseren Hans-Ulrich Volz präsentierte Dieter Bihlmaier HUs neuen KrAZ 214 B (sowjetischer Militär-LKW) im Maßstab 1:35.
Ich selbst vervollständigte den Reigen mit zwei Oldtimern: P-40E Warhawk in 1:48 von Monogram und eine F-104G Starfighter in Sonderlackierung „Mount Olympos“ in 1:32 von Revell. Jürgen Weller hatte seine neue Grumman S-2 „Tracker“ im Maßstab 1:72 mit Resinrumpf dabei, Jürgen Klüser hatte in 1:72 ein schönes Diorama mit Me 262 im Schlepptau eines Elefanten dabei, ebenso eine Bf 109 K-14 in einer Splitterbox stehend und Thomas Rieger einen T-34 in 1:72. inkl. kleiner Base.

Unsere beiden Ausstellungsevents im Mai sind auch unter Dach und Fach. Am 25.05. sind wir im Museumsshelter in Leipheim zu Gast bei den Kollegen der SIM. Wenn wir da so gegen 9:00 Uhr zum Aufbauen eintreffen, dürfte das dicke langen. Wir haben sechs Biertische (doppelt gestellt) als Ausstellungsfläche.

Am 30.05. geht es dann nach Schwäbisch Hall zum Fliegerfeschd auf den Adolf Würth-Airport. Noch ein Hinweis für die Aussteller: bitte bis spätestens 9:00 Uhr am Hangargebäude sein, weil danach die Zufahrt zum Hangar gesperrt sein wird. Falls es jemand doch nicht rechtzeitig schafft, auf dem Besucherparkplatz warten, kurz Michael Weikert oder Jürgen Weller anrufen (Telefonnummern stehen auf den gestern ausgehändigten „Ausstellerpässen“) und man wird per Shuttleservice abgeholt……inklusive der Modelle.
Falls von den Ausstellern für Schwäbisch Hall gestern jemand keinen „Pass“ für das Event bekommen hat, bitte mir Bescheid geben, ich schicke dann die Datei per Mail zum Selbst-Ausdrucken zu.

Nächstes Treffen unserer Polystyrolgilde wäre dann am 14.06.2019 in gewohnter Lokalität des Vereinsheimes TVN Neckarweihingen. Los geht es, wie immer, ab 19:00 Uhr!!!!!

Euch und Euren Lieben eine gute Zeit und laßt die Basteltische jaaaaaaaa nicht einstauben………!!!
Horrido und Grüßle aus Bad Liebenzell
Euer
Stefan „Zimmo“ Zimmermann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.