Modellbautreffen August 2019

Hallo, liebe Bastelkameraden!!!

Am Freitag voriger Woche fand unser August-Stammtisch statt und begann gleich mit einer Überraschung. Denn wir standen in Neckarweihingen vor verschlossenen Türen………Urlaub!!! Nun war guter Rat teuer, aber schnell hatte man eine mögliche Alternative parat. Den „Krauthof“ im Stadtteil Hoheneck. Zum Glück gab es dort auch noch genügend Platz, um die gesamte Schwobabaschdler-Bande unterzubringen. Aber das war es dann auch schon. Ich kann jetzt natürlich nur für mich sprechen, aber mein Essen war schlecht (Schnitzel mit Pommes zu verhunzen, ist allerdings schon eine Leistung) und das Personal war wohl mit der Anzahl der Gäste an diesem Abend etwas überfordert. Außerdem wurden wir dann von unserem ursprünglichen Platz draußen ins Innengebäude zitiert, da draußen der Wind auffrischte und wohl die Gefahr bestand, dass Äste vom im Innenhof stehenden Baum auf uns fallen könnten. Aber alles nur im Kommandoton……!!!
Wie auch immer, es war halt eine Erfahrung und so wissen wir nun, was wir an „unserem“ Vereinsheim haben!
Am Ende wurde es aber doch noch ein interessanter Abend, denn es gab natürlich auch viele schöne Modelle zu sehen und trotz aller Widrigkeiten lassen sich echte Kerle wie wir auch nicht die Laune verderben.

Uli Rist zeigte seine brandneue Piaggio-Pegna P.C.7, ein italienisches Wasserflugzeug, im Maßstab 1:72. Jürgen Weller hatte gleich 3 Me 262 in verschiedenen Versionen dabei. Unter anderem die Maschine eines Piloten, der später Sportflieger in Jürgens Luftsportverein war. So gab es auch eine interessante Geschichte über einen Einsatz in den letzten Tagen des 2. Weltkrieges zu hören. Jürgens Modelle natürlich in 1:72.
Michael Weikert war an diesem Abend für die Science-Fiction zuständig und zeigte aus der Comicreihe „Space Battleship Yamato“ den gleichnamigen Hauptakteur in 1:2600, eine „Cosmo Tiger II“ in 1:144 (Trägerjagdflugzeug der Yamato) und einen Gundam-Kampfroboter Typ „Zaku II“ einer anderen Comicserie.
Thomas Brückelt war zivil unterwegs und präsentierte einen Segelflieger Grob Astir CS-77 Jeans im Maßstab 1:72. Weiter hatte er einen kompletten Scratchbau in 1:48 im Gepäck: den Eigenbau nach der frei erfundenen Seitenansicht eines Rennflugzeugs als GeeBee R1 + R2-Nachfolger des Italienischen Designers Mirco Pecorari.
Ich selbst war mit einem LVT-Amtrack in 1:35 und einer Bf 109 G-6 (mit FuG 217) in 1:32 am Start.
Bilder demnächst auf unserer Website.

Wie Ihr ja schon wißt, läuft unser diesjähriger Gruppenbau („Landungen in Frankreich“) bereits auf Hochtouren und sooooo lange ist es nicht mehr hin bis zur Präsentation in Bühl. Auf unsere Homepage wurde ein eigener Bilderthread dazu eingerichtet und ich möchte Euch nochmal lieb bitten, Eure Beiträge doch auch fotografisch dort zu verewigen. Die Bilder (möglichst Größe 1024×768) bitte direkt an Webmaster Jonns unter info(at)schwobabaschdler.de schicken.

Der nächste Schwobabaschdler-Convent findet am 13.09.19 wieder in gewohnter Lokalität statt. Ab 19:00 Uhr geht’s los!!!! (Habe extra nachgeschaut, Betriebsferien der TVN-Gaststätte gehen nur bis zum 20.08.19 ;-))

Bis dahin Euch und Euren Lieben eine gute Zeit, passt auf Euch auf und lasst bei diesem wechselhaften Wetter die Basteltische glühen!!!!!

Horrido aus Bad Liebenzell
Euer
Stefan „Zimmo“ Zimmermann:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.