TP-51D Crazy Horse 1:48

Für einen Freund und Fliegerkameraden gebaut, der auf diesem Flieger vor einiger Zeit sein Mustang-Rating gemacht hat, die TP-51D Crazy Horse in 1:48 als Geburtstagsgeschenk.
Der Bausatz von Fujimi ist noch aus den 70er Jahren, aber sehr passgenau und auch durchaus ansprechend graviert. Um daraus eine TP-51 zu machen sind vor allem die MG´s wegzuschleifen, das Seitenruder um 9mm zu erhöhen und einen zweiten Sitz im Rumpf unterzubringen. Bis zur Flügelmitte sollte man bei einem Mustangmodell noch die Nietenreihen abschleifen, der Flieger war im Original aus Gründen der Aerodynamik bis dahin verspachtelt und dann über alles Silber lackiert. Die deutlich größere Haube stammt von „Falcon“ P-51 Canopyset und ist sehr zu empfehlen. Danke Zimmo, für den Tipp! Mit blauem Klarlack lackiert passt sie perfekt.Ansonsten sind noch die kleine Videokamera oben im SR anzubringen und nach Vergleich mit Originalfotos die Antennen für Funk und GPS am Flügel bzw. SR zu platzieren.Achtung! Es gibt zwei CRAZY HORSE Mustangs! #1 + 2. Aufwendig ist dann eher noch die Lackierung, erst weiß als Grundierung, dann blau und die schwarzen Streifen und dann mit Vallejo Silber und Chrome die restlichen Flächen.Nach Klarlack dann die selbstgedruckten Decals und zum Schluß wieder Klarlack zur Versiegelung.Nur der Propeller stimmt noch nicht, das Original fliegt mit einem Prop ohne Enteisungsmatten. Das werde ich noch tauschen, sobald ich Ersatz habe. 

Jürgen Weller

3 Gedanken zu „TP-51D Crazy Horse 1:48

Schreibe einen Kommentar zu Hans Kolb Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.