Brewster F2A-2 von Special Hobby und Hasegawa in 1:72

Die Special Hobby F2A-2 ist ein netter Bausatz mit Resinteilen. Daher wurde die Maschine auch mit offener Haube dargestellt. Das Plastik ist, wie gewohnt, weicher als das von Hasegawa und auch nicht ganz so scharf in der Gravur. Das hat seine Vor und Nachteile beim Bauen. Das Schiebeteil der Kanzel ist zu dick und wurde neu tiefgezogen. Der Bau zog sich durch die schwierigen Anpassungen der Resinteile leider sehr in die Länge. Die 3-F-17 stellt eine gut gebrauchte Maschine aus dem Jahr 1939 auf der USS Saratoga dar.
Die Hasegawa F2A eine Maschine der 2-F-13 USS Lexington 1940.
Beide Bausätze sind nicht ganz einfach zu bauen und erfordern viele Anpassungen, vor allem im Bereich der Flächenwurzel.
Lackiert wurde wie immer mit Gunze Acryl, die silbernen Rumpf + Flächenunterseite mit Silber von Vallejo.

Jürgen Weller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.