Modellbautreffen Februar 2020

Vergangenen Freitag trafen wir uns wieder am gewohnten Ort in Neckarweihingen zum Fachsimpeln.
Frank Rapp brachte ein noch im Bau bzw. Lackierung befindliches Sturmgeschütz StuG III C/D von Dragon mit. Wie immer äußerst fein detailliert und im Maßstab 1:35 mit Ketten von Friaul Modellismo.

Die Darstellung eines Hansehafens aus dem 14.Jahrhundert präsentierte Jürgen Klüsser in 1:700. Zwei Koggen mit einem bevölkerten Hafenausschnitt bieten dem Auge reichlich Details zum Betrachten.

Noch kleiner im Maßstab zeigt Harald Rotter einen Super Star Destroyer aus dem StarWars Universum in 1:60.000 ! Der australische Kleinserienhersteller Scale Solutions liefert den im Original ca.18 Kilometer langen Destroyer in Resin als zweiteiligen Bausatz aus.
Also ein echter Quick-build Kit, wenn da nicht die Bemalung wäre.

Gleich drei Modelle hatte Uwe Konzelmann in 1:72 mit im Gepäck. Eine winzige Fokker D-VIII von Roden in der bunten Bemalung einer Maschine der Marine-Jagdstaffel.
Eine erstaunlich groß wirkende Suchoi Su-15 von Trumpeter mit schöner Metalloberfläche und weniger schönem geschichtlichen Hintergrund. Das Modell stellt die Maschine dar, die am 1. September 1983, mit zwei Luft-Luft-Raketen (NATO-Codename AA-3 „Anab“) eine südkoreanische Boeing747 der Korean Airlines nahe Sachalin abschoss. Den Abschluss machte das StuG III G auf einem kleinen Landschaftsausschnitt.

Wolfgang Bost zeigte zwei COIN Flugzeuge aus der Vietnamzeit. Der Nachbau zeigt eine B-26K, die durch Umbau von B-26B durch die Firma On Mark Engineering mit 2500 PS leistenden R-2800-52W-Motoren und der Bewaffnung der YB-26K entstand. Der Einsatz erfolgte unter der Kennung A-26K bei der 609th SOS (Special Operations Squadron) im Vietnamkrieg 1969. Das Modell von Italeri 1:72 überzeugt leider nicht durch besonders gute Passgenauigkeit. Wolfgang musste reichlich Spachtelmasse an den Übergängen der Triebwerksgondeln, dem Rumpf und den Tragflächen benutzen.
Den gleichen Einsatzzweck hatte die Martin B-57G. Besonders interessant ist die Entwicklung von Nachtsichtkameras im Rahmen des Projekts „Tropic Moon“, mit dem die Einsatzfähigkeit der B-57 im Vietnamkrieg verbessert werden sollte. Dort flogen ab 1964 die 8th und 13th Bomb Squadrons der 3rd Bomb Group, die zunächst in Bien Hao bei Saigon stationiert wurden. „Tropic Moon III“ führte zur Entwicklung der B-57G, die ab Mitte 1970 in Südvietnam zum Einsatz kam und mit lasergelenkten Bomben gute Genauigkeiten bewies. Das Modell ist ebenfalls in 1:72 von Italeri.

Eine schöne schlanke DC-8-71 im Livree der UNITED Airlines von Minecraft 1:144 zeigte Jürgen Baumgart. Insgesamt wurden bis Ende 1986 110 Maschinen der DC-8-71 ausgeliefert. Am 21. August 1961 durchbrach eine DC-8-43 während eines Testfluges im Sinkflug die Schallmauer und war damit das erste Passagierflugzeug, das Überschallgeschwindigkeit erreichte.
Eine Focke Wulf Ta-152 H-1, Gelbe 3, der 11./ JG-301 vom Hersteller Aoshima und eine MiG-29A der NVA von Hasegawa im Maßstab 1:72 zeigte Jürgen Weller.

Danke an Jürgen Weller („Jürgen III“) für den Bericht!!!!! Nächstes Treffen dann am 13.03.20, wie gewohnt ab 19:00 Uhr!!!
Bis dato auch bitte überlegen, wer im Mai mit in Leipheim ausstellen will, da Anmeldeschluß bei Jürgen Crepin von der SIM Ende März ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.